Single (Pilot) Resource Management

In der Ausgabe 11/20 des Fliegermagazins, finden Sie einen von uns verfassten Artikel über

Single Pilot Resource Management (SRM). Den Artikel finden Sie hier:

Da über 80 Prozent aller Unfälle auf menschliches Versagen zurückzuführen sind, gibt es in der Verkehrsluftfahrt schon seit Jahrzehnten ein verpflichtendes Crew Resource Management Training.

Für das kommerzielle Ein-Personen-Cockpit ist Single-Pilot Resource Management (SRM) ebenfalls verpflichtend.

Das Ziel dieses Trainings ist, die in der Verkehrsluftfahrt beteiligten Akteure für die Gefahren zu sensibilisieren, die Zusammenarbeit zu verbessern und gefährliche Situationen zu verhindern. Dies hat zu dem hohen Sicherheitsstandard in der Verkehrsluftfahrt geführt.

Der Gesetzgeber sieht bisher nicht vor, dass Crew Resource Management Training auch in der Privatfliegerei als regelmäßige Aus- und Weiterbildung zur Pflicht zu machen. Warum eigentlich nicht? Schließlich sprechen die Unfallberichte der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BfU) leider eine deutliche Sprache.

In der Privatpilotenausbildung wird in erster Linie gelehrt, dass Flugzeug handwerklich zu beherrschen. Auf die menschliche Seite des Fliegens wird im Rahmen des Fachs HPL nur rudimentär eingegangen.

Hier setzt unser Training an. Mit Hilfe der Konzepte aus der Großluftfahrt bieten wir mit dem SRM ebenfalls ein Training der „Human Factors“ speziell für die Kleinluftfahrt an, mit dem Ziel die Sicherheit und Effizienz der Beteiligten zu erhöhen.

In unserem Seminar sprechen wir über die menschlichen, nicht-technischen Seiten der Fliegerei. Wie kann ich alle Ressourcen nutzen und welche Ressourcen stehen überhaupt für den Alleinflieger zur Verfügung?

Es geht um menschliches Leistungsvermögen, Entscheidungsfindung, Risikobewusstsein, Kommunikation, Stressbewältigung und auch den Umgang mit dem Überraschungseffekt. Es ist ein mentales Training, welches unser Bewusstsein für das sogenannte „Airmanship“ schärfen soll.

Dieses Seminar richtet sich an alle (angehenden) Privatpiloten, sei es im Segelflug, im Motorflug oder in der Ultraleichtfliegerei.

Am Ende des etwa sechsstündigen Seminars, das in Form von Vorträgen, Diskussionen, Kleingruppenarbeit, Case Studies etc. stattfindet, erhalten die Teilnehmer eine Teilnehmerbestätigung.

 

Versicherungsrabatte:

 

Nach der Teilnahme an einem unserer SRM-Sicherheits-Seminare bieten folgende Versicherer mit der Teilnehmerbestätigung Rabatte für die Kaskoversicherung an:

 

Bavaria AG

Bavaria AG räumt allen Piloten einen Nachlass in Höhe von 10% auf die Jahresprämie der Kaskoversicherung ein.

https://bavaria-ag.de/flugzeugversicherung/

 

HDI Generalagentur Klaus-Dieter Klimpel

Die Generalagentur Klimpel gewährt den Absolventen des SRM-Trainings individuelle Nachlässe in der Kaskoversicherung, abhängig davon, ob es sich um Einzelflieger-, Haltergemeinschaften-, Flotten- oder Vereins- Versicherungen handelt.

https://berater.hdi.de/klaus-dieter-klimpel/